GKB Golftrophy – Rückblende 2006-2016

GKB GOLF

Immer wieder sind die Menschen gespannt was als nächstes kommt …
Wer wissen will was und wer dahinter steckt – Fortuna Kunstobjekt by Piroska

GKB GolfTrophy 2015 Consuelo – Trost und Ermutigung

Die Golftrophy erinnert uns innezuhalten eine andere Betrachtungsweise einzunehmen sich besinnen auf das Wesentliche.  18 Gedanken und Inspirationen die anregen zu ergänzen. Ein Blick zu den Sternen schenkt dem Geist Unendlichkeit. Der Mensch ist ganz da wo er spielt. Achtsamkeit Glück Geist, Demut, Liebe, Lernen, Geheimnis. Das Leben sprengt immer die Formen. Niederlage kann sich als der Weg der Erneuerung erweisen. Das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren ist, inmitten der Leere, wenn man alles verliert, sich dennoch als Gewinner fühlt. Der kleine Prinz berührt.

GKB GolfTrophy 2014 Hector sagt: „Dein Erfolg – folge dir selbst“.

Hector „Der Siegreiche“ ist da. Stufe für Stufe hat er erklommen – mit scharfem Blick, voller Konzentration und mentaler Stärke hat er sein Ziel erreicht. Er blickt in die Ferne und geniesst seinen Erfolg. Tun Sie es ihm gleich. Schlag für Schlag übers Fairway – Ihrem persönlichen Traum-Handicap entgegen.

 

 

GKB GolfTrophy 2013  „creatio continua“ der Mensch als Krone der Schöpfung

In dieser Golf Trophy Figur sind die Menschen im Miteinander und Füreinander zu sehen. Im Spielerischen ist das Tor zur Ewigkeit verborgen. Es gibt keine Gewinner oder Verlierer. Das Glück ist … ein Teil des Ganzen zu sein.

GKB GolfTrophy 2012  Athena

„sinnvoll“ Die Welt in Deiner Hand. Gratwanderung zwischen Himmel und Erde. Zeit- Lebens im Gleichgewicht des grossen Ganzen gutes Tun – zu Höherem sich erheben. Die Welt in deiner“Hand. „sinnvoll“ Unser Denken und Handeln prägt die Welt. Der Mensch hat nur eine Zeit auf Erden. Diese ist im Jetzt. Die Figur Athena soll umfassend positive Impulse geben und zum Denken anregen. Die Künstlerin ist inspiriert von den Geschehnissen auf der Welt und will auf philosophische Weise ihren Teil dazu beitragen.

Zur Geschichte von Athena . Nach der Legende buhlten Poseidon und Athena um die Schirmherrschaft einer Stadt. So hielten sie einen Wettstreit ab: Wer der Stadt das nützlichere Geschenk mache, hätte gewonnen. Poseidon gab einen Brunnen (oder auch eine Quelle), der jedoch nur Salzwasser spendete; Athenas Gabe war der Olivenbaum und damit dessen Holz und Früchte und Wärme So wurde Athena die Schutzgöttin der Stadt

GKB GolfTrophy 2011  David

GKB GolfTrophy 2010 „Phönix“

GKB GolfTrophy 2009

GKB GolfTrophy 2008 „sein- ist – werden“

GKB GolfTrophy 2007

«Wir stehen an verschiedenen Orten , doch auf gemeinsamen Boden.» Nach Höherem strebendes Menschenmeer Spielerisch dem Ziel entgegenEin menschenumringter Kelch

GKB GolfTrophy 2006 

Für die Golfwelt . Die Einheit von Geist und Materie. Leib und Seele reduziert auf das Wesentliche. Die Figur ist reduziert auf das Wesentliche. Ein menschliches T – das über allem schwebt und den Boden unter den Füssen nie verliert, sozusagen ein doppelter Gewinn.

Artist Piroska Szönye

 

Piroska in München -Wertewandel – Kunst

Wir stehen an verschiedenen Orten aber auf gemeinsamen Boden …..

Freunde der Kunst – Freunde der Künstlerin von nah und fern sind gekommen. Auch  Kunstliebhaber – Kunstsammler  trafen sich bei MerckFinck in München an der Vernissage am 27 April. Eine Ausstellung die die Herzen berührt …

Es sind die schönen Momente und die spannenden Menschen die den Mehrwert eines Kunstanlasses ausmachen.

Die Bilder und die Liebe zur Kunst sind die Philosophviren die sich im Herzen positiv verbreiten ..und unsere Welt farbiger machen. Die Ausstellung ist noch bis Ende Juni…

laut Presse legt man es Ihnen ans Herz …sich die Ausstellung nicht entgehen zu lassen….

GROSSER AUFTRITT VON PIROSKA SZÖNYE IN MÜNCHEN

 

 

Die Bündner Künstlerin Piroska Szönye hat für eine Ausstellung eine aussergewöhnliche Plattform erhalten: Sie kann vom 27. April bis 23. Juni im renommierten Privatbanker-Haus Merck Finck & Co. in München ihre Bilder ausstellen.

Das alt eingesessene private Bankhaus Merck Finck & Co. hat die Churer Künstlerin Piroska Szönye eingeladen, ihre Bilder im Münchner Bank-Hauptgebäude zu präsentieren. Die Ausstellung vom 27. April bis 23. Juni steht unter dem Motto «Wertewandel». Piroska Szönye zeigt einen spannenden Querschnitt ihres Schaffens; ihre Bilder sind geistige Höhenflüge und haben philosophischen Tiefgang.

«Jeder Wert entspringt einer Leistung. Und hinter jeder Leistung stecken Menschen», lautet das Credo des bekannten Münchner Bankhauses. Dieses kann man durchaus auch auf die Kunst der Bündnerin anwenden. Denn sie hat als Künstlerin schon viel geleistet und bleibende Werte geschaffen. «Wertewandel» beinhaltet für Piroska Szönye nicht nur einen Türöffner für die Kunst, sondern auch Netzwerken. Und so werden ab 27. April bei Merck Finck & Co. die Türen für Piroskas Kunst weit geöffnet und das Bankhaus wird zu einer einzigartigen Begegnungsstätte für Kunstinteressierte.Piroska

Die bekannte Bündner Künstlerin wendet in ihren Bildern eine spezielle crossmediale Technik an: Sie ist inspiriert von bewährter Ölmalerei, Decollagen und der Street Art. Piroska Szönye ist eine Existenzialistin der Neuzeit. In ihren Werken erkennt man das Alltägliche und das Revolutionäre. Die aufschreiende Seele wird ins richtige Bild gerückt und beim Betrachten geschieht der Wertewandel, der von den Bildern ausgelöst wird und in den Herzen der Betrachter anfängt zu keimen.Piroska2

Ausstellung 27. April bis 23. Juni 2016, Bankhaus Merck Finck & Co., München. Die Ausstellung istwährend den Banköffnungszeiten öffentlich zugänglich. Vernissage am 27. April. Die Künstlerin ist persönlich anwesend am 11. Mai, 1. und 23. Juni.

(Bilder/Quelle: zVg.)