Piroska goes international Exclusive art exhibithion@ Four Leaves, Amsterdam NL

Artist: Piroska goes international, Amsterdam NL „Promoted by the Embassy of Switzerland in the Netherlands”

Titel der Ausstellung: “all for nothing” 

Galerie: Exclusive art exhibithion@FourLeaves 

Vernissage: Opening of the Exhibition in the evening between 6 and 8 o’clock. Date: 1. Mai – 29. Juni 2015, Amsterdam NL | FOUR LEAVES | Spiegelgracht 21 | 1017 JP | Amsterdam | Kontakt: T: 020-8100539 | http://www.fourleaves.nl

FOU_A5flyer_kunstenaar.inddFOU_A5flyer_kunstenaar.indd

„Alles umsonst“ Piroska Szönye, Künstlerin, CH „Öl auf Leinwand … meine liebste Kunstform … Als ich all die Mauern und die Atmosphäre in Amsterdam sah, dachte ich an Décollagen … mein Herz schlug höher…Ich liebe eure Stadt….!!!!! …da haben die Wände Stimmen…..Die Schweizer Künstlerin Piroska Szönye kombiniert Geist, Ironie und Fantasie mit ihrem ganz eigenen Sinn für Humor. Die Poesie der Stadt inspiriert sie zu ihren cross-over-all Techniken in ihren Werken, die aus Ölfarbe, dünnen Lackschichten, Stickers und Abblätterungen bestehen, um dadurch mit dem Publikum zu kommunizieren. Die Atmosphäre grosser Städte ist so komplex. Die Wände sind bemalt, beklebt oder besprayt und daher so lebendig und ausdrucksstark. Teile dieser Buntheit sind mitunter schon von Passanten zerstört worden. Das meisterhafte Zusammenfügen dieser Elemente bringt das innere Leuchten und die Leidenschaft von Piroska’s Bildern zum Ausdruck, die einen neuen – nämlich ihren – Blick auf Amsterdam zeigen. Sie hat die Gabe, Objekte zum Leben zu erwecken, sie zu Erinnerungsstücken ihrer eigenen Entstehungsgeschichten zu machen und ihnen zu einer weiterführenden Daseinsform zu verhelfen.

Eine Vernissage, ein Konzert, ein Happening ist eine Möglichkeit, ein Ort wo verschiedene Ansichten ausgetauscht werden. Ein Ort, wo man sich näher oder auseinandersetzen kann, jenseits von politischer, religiöser Zugehörigkeit oder Nationalität. Die Kunst führt durch Engpässe, aber nicht durch Passporte. Wir stehen an verschiedenen Orten, aber auf gemeinsamen Boden. Die Kunst redet alle Sprachen und nur eine: Ihre Eigene. Eine Melodie oder ein Bild kann zu Herzen gehen, es kann einem von der Seele reden oder ausdrücken was man in keiner Sprache hätte in Worte fassen können. Es ist ein Medium der Begegnung, des Austausches und der Verbundenheit über alle Grenzen hinweg.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kunststrasse Amsterdam: Spiegelstraat. In der Kulturstadt Amsterdam gibt es mehr als 70 Antikläden und Kunstgalerien. Diese befinden sich in zwei Straßen. Selbst wenn man kein Sammler ist, allein ein Spaziergang durch die Straßen ist so interessant. Es lohnt sich ein Spaziergang durch Rokin und Spiegelstraat, um sich von den hektischen Straßen Amsterdams zu entspannen und etwas über die Vergangenheit Kunst und Traditionen verschiedener Länder kennen zu lernen.

Advertisements