Das «BuchCamping» schlägt in der Literatur ein neues Kapitel auf! Ohne uns keine Kultur !!! 

…..das könnte Dich interessieren!!! Vielleicht werde ich auch bald bei Euch gebucht ???? Für alle die über Aussergewöhnliches – schreiben, lesen und erleben wollen! «BuchCamping» schlägt in der Literatur ein neues Kapitel auf.
Literatur wird aussergewöhnlich in Szene gesetzt!

Gehen Sie mit Kultur auf Campingtour und bewundern Sie den Bücherhimmel vom Zelt aus. Spüren Sie dabei die Weite Ihrer Fantasie und verbinden Sie sich mit der Welt als Vorstellung. Dann treten Sie heraus und hinein in eine Literaturerfahrung der anderen Art:  Umgeben von spannenden Geschichten schnuppern Sie Bücherluft, erleben ein Abenteuer im Blätterwald und bei Lagerlesungen lässt sich Blattsalat und Buchstabensuppe erst so richtig geniessen. 

Eine ganze Nacht in einer Buchhandlung zu verbringen und in Büchern zu stöbern, war bisher nur ein Traum.Mit «BuchCamping» wird aus diesem Traum ein einzigartiger Kurzurlaub, bei dem du die Möglichkeit hast, Zeit und Ort zu vergessen: Ein Erlebnis der besonderen Art von A (Abendessen) bis Z (Zmorge). «Nachts im …Buchhaus Lüthy» 

Erstmals bei Buchhaus Lüthy  Das «BuchCamping»  Limitierte Plätze vorhanden!   Premiere am 28./29. Oktober 2022 

Buche jetzt deinen Platz!!!… für ein spannendes Abenteuer eine Übernachtung im Zelt
in einer aussergewöhnlichen Umgebung. Ab 19 Uhr mit Abendessen bis zum nächsten
Tag 9 Uhr mit Frühstück. Es sind limitierte Plätze vorhanden. 10 Zelte bis max 20 Personen. (Schlafsack und Mätteli mitbringen)
Anmeldung: Erforderlich 
Kosten:150.00 CHF pro Person inkl. Essen, 99.00 CHF Kids in Begleitung mit Eltern 
Als Firmenevent auf Anfrage.

Literaturförderung Workshops&SchreibKurse mit Piroska Szönye

WortsSpielRaum
Im unbegrenzten WortSpielRaum kann man experimentieren und neue Schreibhorizonte eröffnen. Das Spiel mit Sprache – mit den „Was wäre wenn – Welten“ ist faszinierend. Sie wollen eigene Texte für Events oder kreative Texte für Kurzgeschichten schreiben, oder in eigener Sache werben? Vielleicht sogar Ihr eigenes kleines oder großes Buchprojekt starten? Sie erfahren hier, wie Sie mit ihrer Fantasie und Inspiration eine gelungene und spannende Geschichte entwickeln. Kreativtechniken können die Ausdruckskraft schärfen und das Denken, out of the Box fördern. Bei «Kreativ Schreiben – Creative Writing» werden neue Wege ausprobiert und mit Wörtern experimentiert.

Hier hast du deinen Auftritt als Nachwuchsautor*in
Du entführst mit deinem Schreiben die Leser in deine phantastische Welt. Es ist immer ein Abenteuer, sich schreibend auf die Suche nach seinen eigenen Helden zu machen. Hier sind explosive Ideen gefragt. Wortspielräume eröffnen und spielerisch neue Schreibabenteuer erleben. Es macht das Leben bunt, und fördert deine Vorstellungskraft. Gemeinsam macht das Schreiben in der Welt der Worte Mega Spass.

Ich bin Hä ……auf der Suche nach Wortpiraten
Wir Kinder können «die Welt der Worte» von den Wortpiraten zurückerobern und den Wortschatz ausgraben den sie versteckt haben. Mit unseren Geschichten wollen wir begeistern und alle in unsere Welt entführen. Es ist ein Abenteuer, sich schreibend auf die Suche zu machen. Das wäre doch was? Wortspielräume eröffnen und spielerisch neue Schreibabenteuer erleben. Es macht das Leben bunt, fördert die Fantasie und die Schreib- und Lesefreude. Das gemeinsame Schreiben in der Welt der Worte ist sicher auch ein Abenteuer für dich!

TextRecycling
Wenn das Wort mit den Gedanken flirtet, wenn die Gestaltung mit den Gefühlen spielt,wenn die Buchstaben die Blicke in den Bann ziehen und sich das Ganze in ein Gesamtbild zusammenfügen soll…, dann ist Textrecycling der Workshop für Dich. TextRecycling – ist eine neue Form einer Kommunikation. Frisch, frech und witzig. Sie fordert dich und deine Umwelt heraus. Texte für dich – für deine Firma oder dein Projekt; eine ungewöhnliche Technik kreativ mit Texten umzugehen. Ein Workshop mit spannenden Menschen, die in der Welt der neuen Worte unterwegs sein wollen.

(Fotos Piroska Szönye&Monika Obermeier zur freien Verwendung) 

Die Kultur be- und er-findet sich neu!

Steht uns noch eine KulturKrise bevor? Die Kultur be- und er-findet sich neu! 
Hier wird Literatur neu in Szene gesetzt! 

Mit vielen Krisen lebt man heute schon als sei es nur ein alltägliches neues Gesellschaftsphänomen. Nachdem sich eine Krisenwelle nach der Anderen ablöst – wie die CoronaKrise, KriegsKrise, EnergieKrise, ÖlKrise und die WirtschaftsKrise, dem folgt keine InnovationsKrise in der Kultur.

Das «Buchcamping» ist das Glamping der NeuZeit. Die Kultur be- und er-findet sich neu! Hier wird Literatur neu in Szene gesetzt! 

Warum in die Ferne schweifen – denn das Gute liegt so nah! Jeder oder fast jeder kennt den Film Nacht’s im Museu! Das «Buchcamping» soll die Menschen inspirieren, sich auf neue spannende Welten einzulassen. 

Es ist im Trend, sich an spannenden Orten zu begegnen und neuen Kulturraum zu schaffen, um neue Horizonte zu eröffnen. Eine Nacht im Zelt wahrhaftig in einem Buchhaus zu über-nachten bei LagerLesungen und GeschichtenErzählern. Zeit zu haben um in Büchern zu schmökern. Für den Start sind 10 Zelte mit 20 Schlafplätzen bereitgestellt. Man kann sich
ab jetzt die Plätze sichern, dann geht das Abenteuer los.

Buchhaus Lüthy fördert und fordert das Potential der kreativen Künstlerin und startet mit
der Premiere des ersten «Buchcamping’s». Mehr wird nicht verraten.

Das «Buchcamping» wird das Glamping für Literaturfreunde. Wo das Angebot in der Zukunft auch noch auftaucht wird spannend. Die jeweiligen «Buchcamping’s» sieht man auf der Webseite der Künstlerin www.piroskakunst.ch und ist auf Airbnb oder direkt buchbar.

Nacht’s im… «Buchcamping», der neue Wortspielraum für Jung und Alt. 

«Kreatives Schreiben – Creative Writing»…..
Wortspielräume machen neugierig.
Dich auch?

Piroska Szönye inszeniert Workshops in Buchläden, Verlagshäusern, Bibliotheken, Schulen und Firmen. 
Die Künstlerin und Kulturmanagerin, ist KunstbuchMacherin, Ghostwriterin und Dozentin für kreatives Schreiben. Expertin für Storytelling und Creative Writing bietet im Buchhaus Lüthy auch noch weitere Workshops für Kinder und Erwachsene an, bei denen das Lesen und Schreiben erlebbar gemacht wird. 

Bücher sind eine Inspiration und die spezielle Atmosphäre lässt die Geschichten lebendig werden.

Aus dem Nichts schöpfen

Kunst aus dem Nichts zu schöpfen, die Zukunft zu gestalten – ist dem Künstler nahe. Nach den Sternen der Inspiration zu greifen und es weltlich nützlich umzusetzen ist wahre Kunst. Querzudenken und Trends aufzuspüren sind meine Leidenschaft. Aber eine Idee ist nur eine Idee, wenn sie nicht machbar ist. «Space is spare on paper but not in mind….»- «Grenzen sind auf dem Papier aber nicht im Geist …….»

MAS Corporate Innovation Management
Frau Piroska Szönye ist anders. In einer Zeit geradliniger Lebensläufe und optimierter Karrierewege braucht es Mut, Willensstärke, Begeisterungsfähigkeit und Kreativität einen Weg zu gehen, der fernab etablierter Pfade verläuft. Frau Szönye’s Lebenslauf und Arbeit eingehend studiert und kann Ihnen bestätigen, dass sie über diese Fähigkeiten und Eigenschaften weit über das gewohnte Mass hinaus verfügt. Ich bin überzeugt, dass es uns als Gesellschaft und Volkswirtschaft zunehmend gelingen muss etablierte und mitunter zerstörerische Denkmuster kreativ zu hinterfragen und unkonventionelle Lösungen für Probleme zu erarbeiten, die sich häufig nicht durch das gleiche Denken lösen lassen, das sie kreiert hat.

Frau Szönye ist eine Person, welche die seltene Fähigkeit besitzt, die Dinge aus einer gänzlich anderen, unabhängigen Perspektive zu betrachten und kreativ eigenständige Lösungen zu formulieren. Zudem verfügt sie über eine ausgeprägte Begeisterungsfähigkeit und unbändige Schaffenskraft.

Damit ist sie nicht nur für Unternehmen, sondern – aus einem grösseren Blickwinkel betrachtet – auch für eine zukunftsfähige Gesellschaft eine äusserst wertvolle Mitdenkerin und Erschafferin.

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Prof. Dr. Andreas Peter

FOTOS: FLURIN BERGAMIN

Neu! Kunst&Frau» PrivatGalerie/Kunstatelier in Chur

Neu! Kunst&Frau» PrivatGalerie/Kunstatelier in Chur

Ein Ausstellungsort für Frauen in der Kunst und Kultur. Der Ausgangslage, das den einzelnen Künstlerinnen die Erreichbarkeit einer grossen Öffentlichkeit verwehrt wird, steht neu Kunst&Frau in Chur gegenüber, um mit Kooperation gemeinsam und gegenseitige Unterstützung stark zu sein für die Frauen in der Kunst und in der Kulturarbeit.

Kunst&Frau» die PrivatGalerie & das KunstAtelier von Piroska
mit der Vision eines Tages als Museum mit Kunst von Frauen
für die Gesellschaft präsent zu sein.

WIR HABEN KEINEN MARKT, KEINE LOBBY, KEIN MUSEUM!

Eine Liga für sich: „Was bedeu­tet Küns­tl­erin-Sein heute?“
«Müssen Frauen nackt sein, um ins Museum zu kommen?» Die Präsenz von Künstlerinnen im Kunst- und Ausstellungsbetrieb hat sich zwar verbessert, aber zufriedenstellend ist sie nicht. Welche Rolle spielte die Frau in der Kunst? Welche Rolle spielt sie heute? Kunst zu machen ist eine Entscheidung, zu der sich nur wenige durchringen können. Kunst ist kein Hobby, denn die Zweifel verschlingen viel Kraft, diese immer wieder zu überwinden treibt die Kunst der Frauen über Ihre körperlichen und seelischen Kräfte hinaus.
Wir Frauen brauchen weibliche Vorbilder, auch um unsere Rollen als Künstlerinnen zu definieren.

Können Sie die Namen von fünf Frauen in der Kunstszene nennen?
Wie viele Kunstveranstaltungen und Kunstausstellungen gibt es, bei denen kaum weibliche Künstlerinnen vertreten sind? Warum ist die Kunst von Frauen unsichtbar und warum wird sie anders bewertet? Wie können wir von einer gleichberechtigten Gesellschaft sprechen, wenn das markante Ungleichgewicht zwischen Männer und Frauen im Kunstbetrieb kontinuierlich ignoriert wird? Als ausstellende Künstlerinnen sind Frauen immer noch unterrepräsentiert. Künstlerinnen und Kulturschaffende kämpfen heute wie gestern um Sichtbarkeit von Frauenkunst, denn die fehlende Präsenz kreativer Frauen der Vergangenheit raubt auch Künstlerinnen der Gegenwart Vorbilder und Traditionen. Seit über 100 Jahre debattieren wir über «Frauen im Museum». Nicht zuletzt, weil Frauen in Museen weltweit vorrangig als Aktdarstellungen oder religiöse Objekte bekannt sind.
Die Rolle der Frau in der Kunst hat in der Vergangenheit und in heutiger Zeit eine vielgestaltige Ausprägung. Die Geschichte der Kunst war zuerst einmal eine Geschichte der Männer. Dies bedeutet, dass Frauen entweder gar nicht am Kunstgeschehen aktiv beteiligt waren oder nur in untergeordneten Bereichen. So waren Frauen als Musen und als Aktmodelle in den künstlerischen Ateliers vertreten, sie wurden als Handlangerinnen gebraucht und dienten als Inspirationsquelle.
Bis in die 1960er Jahre waren mit «Frauen in der Kunst» sogar immer Frauendarstellungen gemeint. Die Bezeichnung Frauen in der Kunst soll nicht dazu dienen, „dass die biologischen Geschlechter sichtbar gemacht werden, sondern die sehr wohl existierenden Kategorien, die zu Ungleichbehandlungen führen“.

IdeenPool: Verschiedenste KreativKurse und Workshop
So sind SocialDiningEvents und NetzwerkEvents und KreativWorkshops entstanden.
Für alle die neue und kreative Wege gehen wollen, werden verschiedene Workshops und Seminare angeboten

Workshop für:
Kunst Private Malkurse, ArtDecollage, Upcycling Products
Bücher Kreatives Schreiben, Textrecycling, Artjournaling, Typodecollage
Heidi Das KunstKochPhilosophiePoesieBuchunter unter Anleitung der Künstlerin füllen

Innovationstreffpunkt:
Die PrivatGalerie mit Künstleratelier können als Seminarraum, WorkshopSpace, ShootingLocation, Workspace, SpecialsEvents Location oder KreativWerkstätte gebucht werden

SocialDining – in Privatgalerie/Künstleratelier

Wann hast du zum letzten Mal etwas aussergewöhnliches zum ersten Mal gemacht?

Was ist Social Dining? Networking zu Tisch.
Menschen die sich noch nie zuvor begegnet sind, treffen sich zum Essen. Die Idee dahinter: Durch Zufall kommst du mit Leuten zusammen die du sonst vermutlich nie kennen-gelernt hättest.

Wie kommt es zum Social Dining? Melde dich auf der Webseite der Künstlerin an.
Bis zum Eintreffen im Künstleratelier bleibt offen, wer die anderen Gäste sind. Ein lockeres Kennenlernen, Kommunizieren und austauschen kann entstehen. Bestimmt wird es ein spannender und inspirierender Abend begleitet von einem leckeren 3 Gang Menu.
(Daten auf der Webseite aufgeschaltet)

Anmeldung auf der Webseite http://www.piroskakunst.ch
Save the Date:

1 bis 2 Mal im Monat / oder auf Anfrage – wird am Tag X Social Dining stattfinden.
Die Teilnehmerzahl ist auf 10 –12 Personen beschränkt.
Kosten CHF 222.00

Anmeldung zur Teilnahme

Piroska Szönye, Künstlerin, Kulturmanagerin Engadinstrasse 30 CH – 7000 Chur
Telefon 079 752 69 70 info@hausderkunst-chur.ch


D’s Heidi läbt! Das Livebuch bei Bücher Lüthy am 21. Mai in Chur

D’s Heidi läbt!

Aääbe….. die Künstlerin Piroska Szönye füllt live ihr Heidi-Buch bei Bücher Lüthy in Chur. Schauen sie mir dabei über die Schulter …..oder machen gleich ihr Eigenes.

Jedes Buch ist ein Unikat und wird separat und extra für Sie bestimmt.

Samstag, 21. Mai 14 –16 Uhr
Bücher Lüthy Bahnhofstrasse 8, 7000 Chur

Workshop: «Creative Writing» – Texte ent- und verwickeln…

Workshop: «Creative Writing»

Beim Einnehmen verschiedener Schreibrollen innerhalb des kreativen Prozesses befreien wir uns von alten Denkmustern, stellen Gewohntes auf den Kopf. Im kreativen Wortspielraum kann man experimentieren, sich von Ideen und Gedanken treiben lassen, Welten zwischen den Zeilen entdecken, schreibend neue Ideen entwickeln, Inhalte neu erdenken, Höhenflüge mit thematischem Tiefgang erarbeiten, Texte ent- und verwickeln…

Hast Du Interesse? Dann melde Dich ….

Kreative Denkerin, Macherin, Künstlerin und Texterin Piroska Szönye.
Projektbezogen InstantTrashArtwork vereint mit Direktheit, Bizarrerie, Harmonie und Lieblichkeit.

Voraussetzungen: Freude am Spiel mit der Sprache.
Workshop für Einzelpersonen oder Gruppen und Firmen

Piroska Szönye, Künstlerin, Kulturmanagerin und Dozentin, Expertin für Storytelling und «Creative Writing Engadinstrasse 30 7000 Chur info@hausderkunst-chur.ch

Galerie Kunst&CO * Hotel STERN CHUR *Art* Piroska Szönye * JOMO COCOONING

Die letzten zwei Jahre und die Kommenden – werden nicht nur eine grosse Herausforderung
für Alle – aber besonders für die Kultur und bildende Kunst. Es wird eine Frage der Existenz werden. Unsere Zeit bringt nicht nur Probleme mit sich, sondern auch Chancen. Den Focus verändern – Zeit und Raum neu definieren. Die Zeit der Entschleunigung und die Zeit des Wertewandels ist eingetreten. Eine Antwort und Reaktion auf die sich im Wandel befindende politische und ökonomische Weltsituation. Während Corona ist eine neue Welle der Achtsamkeit entstanden um sich wiederzufinden und die Nachfrage nach echten Resonanzmomenten ist gross. Bei den Bildern von Piroska Szönye ist die Reduktion auf das Wesentliche nicht in der Grösse des Bildes, oder der Technik gezeigT sondern in der Begeisterung – für die Kunst und die Kultur und dem Wir-Gefühl. In den Bildern von «COCOONING» zeigt Piroska Szönye eine Serie von Innenwelten – verpackt in dem Symbol von Häuschen. Das Zuhause ist der Ort , in dem wir die Kraft finden mit der Umwelt in Kontakt zu treten. Ein Ort, der jedem das Gefühl von Heimat vermittelt. Das Haus ein Symbol der Sehnsucht, anzukommen und bei Sich zu sein. Zuhause fühlen – bedeutet in sich in Sicherheit sein, Gemütlichkeit, Unbeschwertheit, und im Vertrauen mit der Welt zu sein. JOMO ist die Abkürzung für „The Joy of Missing out“ ist Sehnsucht nach wirklicher Empathie, ehrlicher Kommunikation und authentischem Kontakt in ungezwungener Atmosphäre. In einer unverbindlichen, virtuellen und schnellen Welt steigt das Bedürfnis die Zeit beschaulich zu verbringen. Es beschreibt, dass immer mehr Menschen das Risiko eingehen, einen tollen Event zu verpassen, um bei sich anzukommen.

JOMO – COCOONING Art by Piroska – Die Reduktion auf das Wesentliche

Das Zuhause, das Haus ein Symbol und Treffpunk. Das Wir-Gefühl und Heimeligkeit steht im Vordergrund.

COCOONING Die ParallelenWelt des Alltags COCOONING ist angekommen mit dem Angebot und der Einladung zu alternativen, kreativen und gemeinschaftlichen Prozessen. Man trifft sich bei Angeboten wie Airbnb, Social-Dining-Events und Co-Working-Angeboten oder Kreativitäts-Oasen. Wie Konnektivität und Realkontakte harmonieren, zeigt es sich beim bewussten, kreativen Umgang mit Dingen, Menschen und Situationen, die eingebunden ein starkes soziales Element sind, um Abstand vom Alltag zu gewinnen und gleichzeitig – unabhängig davon, ob es sich um extrovertierte oder introvertierte Persönlichkeiten handelt – im Miteinander die eigenen Batterien wieder aufladen kann. Statt E-Mails zu checken oder auf Facebook zu surfen, stösst COCOONING international auf immer mehr Nachahmer oder Follower. Der Schlüssel der Rezensionsgesellschaft und ihrer Sehnsucht nach „sozialem“ Ankommen ist weltweit, und so kommt man an Orte, an denen man zuvor noch nie war.

Die Austellung: JOMO – COCOONING Art

JOMO die Abkürzung für „The Joy of Missing out“ in einer zunehmend unverbindlichen, virtuellen und schnellen Welt steigt die Sehnsucht nach wirklicher Empathie, ehrlicher Kommunikation und authentischem Kontakt in ungezwungener Atmosphäre. und beschreibt, dass immer mehr Menschen das Risiko eingehen, einen tollen Event zu verpassen, um stattdessen die Zeit beschaulich zu verbringen und das COCOONING sich »verpuppen« zu Hause und sich aus der Zivilgesellschaft und Öffentlichkeit zurückziehen stehen gemeinsam für die NeuZeit. Gerade erst wegen der modernen Technologien machen unsere vier Wände es zu dem Ort, an dem wir mit der Umwelt in Kontakt treten können und auch die steigende Mobilität der Gesellschaft und das COCOONING ist nicht nur ein Trend, sondern die neue kollektive Sehnsucht nach dem Miteinander, Unbeschwertheit, Gemütlichkeit und Vertrauen. as Resonanzphänomen COCOONING ist eine Antwort und Reaktion auf diese sich im Wandel befindende politische und ökonomische Weltsituation. COCOONING ist die Sehnsucht nach dem „Tribe“, all jenen Zusammenschlüssen, die Halt geben, Gehör schenken, Verbindung ermöglichen. Das Wir-Gefühl und Heimeligkeit steht im Vordergrund. Nach einer intensiven Zeit, in der Menschen wenig bei sich und auch wenig vollständig im analogen Face-to-Face-Kontakt miteinander waren, hat die Welle der Achtsamkeit dazu geführt, dass das Ich aus dem In-sich-Suchen hinaustritt und wieder echte Resonanzmomente im Wir sucht. Die Basis ist hierfür ein Ort, der Heimat vermittelt.

PrivatKunstsalon – PrivatKunstEvent
In den Räumen eines Künstlers aktiv zu sein – mit verschiedensten KreativKursen und Workshops von Piroska Szönye in der Engadinstrasse 30 in Chur.

Kreative Einzel- und FirmenWorkshops by Piroska
Ideenpool und Innovationstreffpunkt
NetzwerkEvents
Social-Dining-Events (mit der Künstlerin kochen

Das Airbnb in Chur Erlebinswelt Kunst
die schweizer KunstPrivatGalerie mit dem „one and only guestroom“
Wer mehr wissen will, kann das Paradies buchen und erkunden. Die bekannte Jungendstil Villa befindet sich im Zentrum von Chur.