Galerie Kunst&CO * Hotel STERN CHUR *Art* Piroska Szönye * JOMO COCOONING

Die letzten zwei Jahre und die Kommenden – werden nicht nur eine grosse Herausforderung
für Alle – aber besonders für die Kultur und bildende Kunst. Es wird eine Frage der Existenz werden. Unsere Zeit bringt nicht nur Probleme mit sich, sondern auch Chancen. Den Focus verändern – Zeit und Raum neu definieren. Die Zeit der Entschleunigung und die Zeit des Wertewandels ist eingetreten. Eine Antwort und Reaktion auf die sich im Wandel befindende politische und ökonomische Weltsituation. Während Corona ist eine neue Welle der Achtsamkeit entstanden um sich wiederzufinden und die Nachfrage nach echten Resonanzmomenten ist gross. Bei den Bildern von Piroska Szönye ist die Reduktion auf das Wesentliche nicht in der Grösse des Bildes, oder der Technik gezeigT sondern in der Begeisterung – für die Kunst und die Kultur und dem Wir-Gefühl. In den Bildern von «COCOONING» zeigt Piroska Szönye eine Serie von Innenwelten – verpackt in dem Symbol von Häuschen. Das Zuhause ist der Ort , in dem wir die Kraft finden mit der Umwelt in Kontakt zu treten. Ein Ort, der jedem das Gefühl von Heimat vermittelt. Das Haus ein Symbol der Sehnsucht, anzukommen und bei Sich zu sein. Zuhause fühlen – bedeutet in sich in Sicherheit sein, Gemütlichkeit, Unbeschwertheit, und im Vertrauen mit der Welt zu sein. JOMO ist die Abkürzung für „The Joy of Missing out“ ist Sehnsucht nach wirklicher Empathie, ehrlicher Kommunikation und authentischem Kontakt in ungezwungener Atmosphäre. In einer unverbindlichen, virtuellen und schnellen Welt steigt das Bedürfnis die Zeit beschaulich zu verbringen. Es beschreibt, dass immer mehr Menschen das Risiko eingehen, einen tollen Event zu verpassen, um bei sich anzukommen.

Ausstellung 25. November 21 ab 18.30Uhr JOMO COCOONING Art by Piroska Eröffnung durch: «die Macher» der Bad Ragartz Esther und Rolf Hohmeister
und Spezial Guest: Patrik Adank

Der Hunger nach Kultur ist gross !
Esther und Rolf Hohmeister sind die Gründer der Bad Ragartz.
Alle drei Jahre organisieren sie in und um Bad Ragaz und in Vaduz eine kostenlose Skulpturenausstellung. Sie Leben für die Kunst und deren Wichtigkeit und Engagement in der Gesellschaft. Die einen sagen immer: «Me sött». Sie tun es!
Sie wollen den Menschen zeigen, dass man einen persönlichen Traum umsetzen kann.
Die Bad Ragartz. Mit 42 Künstlern fand im 2000 fand die erste Ausstellung statt. Bei den ersten drei Ausstellungen haben sie eine Hypothek auf ihr Haus aufgenommen. Heute schreiben rund 30 000 Bettelbriefe pro Jahr und das Budget beträgt gut 2 Millionen. 25 000 Besucher kamen dieses Jahr an die Vernissage, rund 500 000 besuchten die Bad Ragartz insgesamt. Die Bad Ragartz ist nicht mehr wegzudenken und durch die grosse Vorbereitungszeit findet sie auch nur alle drei Jahre statt.

Dein eigener HausWein von Patrick Adank, Fläsch
Zur Gaumen und Augenfreude werden verschiedene Weine vorgestellt – dazu kann sozusagen
den eigenen Hauswein bestellen und kaufen. 42 verschiedene Etiketten zieren die Weinflaschen.
Jede Flasche hat ein Bild in sich!

Die GaultMillau-Jury wählte Patrick Adam zum «Rookie 2020».von Patrik Adank, dem Gewinner „Rookie des Jahres“ – Gault & Millau 2020 aus dem Hause Adank. „Das Familienweingut Adank Fläsch ist ein Geheimtipp für Schaumwein und für Pinot Noir der Spitzenklasse.“ (Gault & Millau) Nach Wanderjahren in der weiten Weinwelt kehrte Patrick heim und bringt spürbar frischen Wind in den Keller und die Rebberge des Familienweinguts, das seine Eltern Hansruedi und Rezia Adank vor 35 Jahren gegründet haben. Die langjährige Erfahrung des Vaters und der jugendliche Wissensdurst des Sohnes verbinden sich zum Knowhow zweier Vollblutwinzer, die wissen, wohin ihr Weg gehen soll. Nämlich in Richtung ökologischer Weinbau, «das ist das Thema der Zukunft».

 «Unsere Weine sind klar, authentisch und mineralisch, sie entsprechen damit der Natur und dem Charakter unseres Weinbergs».