SocialDining im Künstleratelier – der neue Hot Spot in Chur

Was ist Social Dining? 

Wann hast du zum letzten Mal etwas Aussergewöhnliches zum ersten Mal gemacht?

Menschen die sich noch nie zuvor begegnet sind, treffen sich zum Essen. Die Idee dahinter: Durch Zufall kommst du mit Leuten zusammen die du sonst vermutlich nie kennengelernt hättest. 

Netzwerken zu Tisch.  Wie kommt es zum Social Dining? Du meldest dich über die Webseite der Künstlerin an.

Bis zum Eintreffen im Künstleratelier bleibt offen, wer die anderen Gäste sind.
Ein lockeres Kennenlernen, Kommunizieren und austauschen kann entstehen. Bestimmt wird es ein spannender und inspirierender Abend begleitet von einem leckeren 3 Gang Menu. 

Anmeldung: Webseite unter SocialDining an
Daten sind jeweils auf der Webseite aufgeschaltet. 

Jeden ersten Dienstag                   und                      letzten Donnerstag im Monat 

1. November ab 18.00Uhr                                           24. November ab 18.00Uhr

6. Dezember ab 18.00Uhr                                           29. Dezember ab 18.00Uhr


Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt. 
Kosten CHF 120.00 pro Person und Abend 
Buchung bestätigt durch Twint oder E-Banking im voraus 
exkl. Getränk (Mineral, Apéro, Weinauswahl vorhanden)

Für Private ÜberraschungsApéros, als spezielle Einladung für Freunde, oder auch als FirmenAnlasss. Auf Wunsch ist ein spezielles Unterhaltungsprogram oder ein Workshop auch buch- und planbar.

Piroska Szönye, Künstlerin, Kulturmanagerin und Expertin für Storytelling  Engadinstrasse 30 CH – 7000 Chur 079 752 69 70 www.piroskakunst.ch  

Botschafterin der Kunst Piroska Szönye und Coco Hansen = Wenn Kunst die Botschaft ist, trifft sich die Welt in Basel

Einladung zur Ausstellung, 15. Mai in Basel  Wenn Kunst die Botschaft ist, trifft sich die Welt in Basel. Eine Staatssache: Botschafterin der Kunst Piroska Szönye und Coco Hansen.  Der Botschafter Luxemburgs Herr Marc Thill kommt eigens nach Basel um die Ausstellung zu eröffnen. In der Art Galerie Waltraud Tambour St. Alban Vorstadt 63, Basel. Als Botschafterin der Kunst  – ist die Schweizer Künstlerin Piroska im In- und Ausland unterwegs und hält die Fahne der schweizer Kunst hoch. Ihr Name zeigt die multikulturelle offene Seite der Schweiz. Piroska hat es sich zur Aufgabe gemacht international und national zu Netzwerken. Kunst verbindet Kulturen. Ihre Ausstellung in Amsterdam läuft noch bis 1.Juli. In Paris und Luxemburg ist sie permanent vertreten. Die Kunst führt durch Engpässe, aber nicht durch Passporte. Wir stehen an verschiedenen Orten, aber auf gemeinsamen Boden. Die Kunst redet alle Sprachen und nur eine: Ihre Eigene. Eine Vernissage, ein Konzert, ein Happening ist eine Möglichkeit, ein Ort wo verschiedene Ansichten ausgetauscht werden. Ein Ort, wo man sich näher oder auseinandersetzen kann, jenseits von politischer, religiöser Zugehörigkeit oder Nationalität. Eine Melodie oder ein Bild kann zu Herzen gehen, es kann einem von der Seele reden oder ausdrücken was man in keiner Sprache hätte in Worte fassen können. Es ist ein Medium der Begegnung, des Austausches und der Verbundenheit über alle Grenzen hinweg. xBasel 15x_Seite_1 xBasel 15x_Seite_2